Was ist der Unterschied zwischen der Servicesteuer und den Servicegebühren, die den Kunden bei der Abrechnung in Restaurants berechnet werden?

Servicegebühr
Lassen Sie uns zunächst das zugrunde liegende Konzept verstehen, bevor wir es im Detail diskutieren. Servicegebühren werden normalerweise für die vom Verkäufer erbrachten Dienstleistungen erhoben. Nehmen Sie zum Beispiel an, ein Restaurant fügt Servicegebühren auf Ihrer Rechnung hinzu, die für Dienstleistungen wie das Bringen von Lebensmitteln zum Tisch, das Reinigen des Tisches, das Bereitstellen von Ambiente oder Unterhaltung usw. anfallen.
Diese Gebühr wird nicht von der Regierung erhoben und geht direkt in die Tasche des Restaurantbesitzers. Im Allgemeinen liegen die Gebühren zwischen 5 und 10%, und es gibt keine Richtlinien, die von der Einkommensteuerbehörde (IT) festgelegt wurden.
Wenn im Menü eindeutig angegeben ist, dass Servicegebühren anfallen, müssen Sie diese am Ende bezahlen. Wenn keine Informationen darüber vorliegen, können Sie diese jederzeit in Frage stellen und die Zahlung ablehnen. Denken Sie auch daran, dass keine Servicegebühren anfallen sollten, wenn es sich um einen Imbiss handelt.
Servicesteuer
Servicesteuer ist eine staatliche Abgabe, die mit 12,36% auf 40% des Gesamtrechnungswerts erhoben wird, dh effektiv mit 4,94% auf dem Gesamtrechnungswert (im Jahr 2015 wurde die Servicesteuer auf 14% angehoben). Wenn Sie feststellen, dass die Servicesteuer mehr als 5% Ihrer Gesamtrechnung beträgt, können Sie die Zahlung des zusätzlichen Betrags jederzeit ablehnen. Diese Servicesteuer ist in allen Bundesstaaten Indiens gleich. Außerdem können nur klimatisierte Betriebe eine Servicesteuer erheben.
Viele Einrichtungen berechnen 12,36% auf Ihre Gesamtrechnung anstatt 40%. Achten Sie darauf, das gleiche zu überprüfen und nur die vorgeschriebene Steuer zu zahlen.
Wenn Sie das nächste Mal mit Ihrer Familie oder Freunden ausgehen und sich einer Situation gegenübersehen, in der Sie mit einer aufgeblasenen Rechnung betrogen werden, lehnen Sie es ab, diese zu bezahlen.

Quelle: https: //www.kotakmoneywatch.com/…

Wiedergabe eines von mir geschriebenen Artikels

Ich habe ein paar Posts der neuen Generation gelesen, in denen ich mich über die unzulässige Erhebung von Servicesteuer, Servicegebühren und Mehrwertsteuer beschwert habe. Nicht nur die Jugendlichen wissen nichts über das geltende Gesetz zur Dienstleistungssteuer, auch nur wenige Journalisten kennen das genaue Gesetz zur Dienstleistungssteuer nicht und haben irreführende Artikel verfasst. Einige der Befragten argumentieren, dass die Servicesteuer nur auf die Servicegebühr erhoben werden sollte, die vom Restaurant erhoben wird. Einige argumentieren, dass Service Tax und VAT nicht auf der gleichen Rechnung belastet werden können. Keine der obigen Auffassungen ist richtig. Also dachte ich darüber nach, das genaue Gesetz von Servicesteuer, Servicegebühren und Mehrwertsteuer zu lernen. Hier sind meine Neigungen.

Bemessungsgrundlage der Dienstleistungssteuer

Lassen Sie uns zunächst verstehen, dass jedes einzelne Restaurant oder Restaurant nicht dazu verpflichtet ist, von seinen Kunden Servicesteuer zu erheben. Es ist nur die Restaurants / Essen Häuser, die Speisen oder Getränke, die Klimaanlage oder zentrale Klima Heizmöglichkeit in jedem Teil der Einrichtung hat, die haften Service-Steuer von den Kunden zu sammeln und sie an die Regierung zu zahlen. Es ist nicht erforderlich, dass der Bereich, in dem das Essen oder Getränk serviert wird, klimatisiert ist. Es genügt, dass ein Teil des Restaurants oder Hotels Klimaanlage ist für die gesamte Einrichtung unter der Leitung von Service-Steuer zu kommen. Bitte beachten Sie, dass die Dienstleistungssteuer eine zentrale Abgabe ist und der Steuersatz im ganzen Land einheitlich ist.

Lassen Sie uns nun bewerten, ob die Servicesteuer nur auf die vom Restaurant erhobene Servicegebühr erhoben werden kann. Servicegebühren werden nicht von allen Restaurants erhoben, sondern nur wenige erheben einen bestimmten Prozentsatz des Rechnungsbetrags als Servicegebühr. Dies soll ein Tipp sein und vom Personal geteilt werden. Außerdem Kosten ist keine Steuer im Namen der Regierung gesammelt und somit ist keine staatliche Abgabe. Obwohl die Servicegebühr für Serviceleistungen gelten soll, ist die Erhebung der Servicesteuer nicht nur an die Servicegebühr gebunden. Für die Zwecke der Service-Steuer setzt das Gesetz, dass die Umwandlung von rohen Lebensmitteln in die endgültige Esswaren sowie Anrichten von derselben an den Kunden dar Service. Da jedoch der gesamte Rechnungsbetrag entweder den Rohstoffkosten oder den Kosten der Dienstleistung zugerechnet werden kann, kann auf den gesamten Rechnungsbetrag keine Dienstleistungssteuer erhoben werden.

Außerdem es extrem schwierig ist, die Servicekomponente und Materialkomponente für das Restaurant / Garküchen zu trennen, ohne weitere Streitigkeiten und Rechtsstreitigkeiten einladen, setzen die Dienststeuergesetze einen gewissen Teil der Schlussrechnung als die Kosten für das Material und den Rest als Gebühren für die Dienste. In der Steuersprache wird dies als Kürzung bezeichnet. im Restaurant gelten 40% des Rechnungswertes als Leistungsbestandteil und auf 40% des Endwertes der Rechnung wird die Leistungssteuer erhoben. Mit dem derzeitigen Tempo der Service-Steuer auf 40% des Wertes der Rechnung nur 14,50% und das gleiche seines leviable zu sein, die effektive Rate von Service-Steuer wird 5,80% des Bruttobetrags der Rechnung einschließlich der Höhe der Kosten erhoben werden .

Grundlage der Mehrwertsteuerabgabe

Die Mehrwertsteuersätze sind nicht im ganzen Land gleich, da die Mehrwertsteuer im Gegensatz zur Dienstleistungssteuer ein staatliches Gebot ist und in jedem Bundesland ein eigener Mehrwertsteuersatz für von den Restaurants servierte Speisen und Getränke gilt. So wurden die Rechnungen von Restaurants doppelt besteuert. Der gleiche Rechnungswert unterliegt der Mehrwertsteuer und 40% des Rechnungswertes unterliegen ebenfalls der Dienstleistungssteuer.

In einer kürzlich ergangenen Entscheidung des Hon’ble Uttarakhand High Court im Fall von M / s Valley Hotels & Resorts gegen den Commissioner, Commercial Tax, Dehradun, wurde am 10. April 2014 entschieden, dass die Komponente, die der Servicesteuer unterliegt, nicht steuerpflichtig ist wieder leiden die Abgabe der Mehrwertsteuer. Gemäß der Entscheidung des Obersten Gerichts von Uttrakhand unterliegen die 60% des Rechnungswerts der Mehrwertsteuer, und auf den Restbetrag werden 40% des Werts der Restaurantrechnung erhoben.

Da beide Abgaben getrennt sind, müssen die Dienstleistungssteuer und die Mehrwertsteuer nur auf den Rechnungsbetrag berechnet werden, und keiner von beiden wird für die Berechnung des anderen berücksichtigt. . Wird die Mehrwertsteuer in der Rechnung nicht gesondert ausgewiesen und ist sie im Geschirrtarif enthalten, berechnet sich die Servicesteuer nach dem Bruttobetrag der Rechnung. Dies ist der Fall, wenn sich das Restaurant für die Zahlung der Mehrwertsteuer bei Abrechnung entschieden hat, bei der die Mehrwertsteuer auf den Bruttobetrag der Rechnung zu zahlen ist.

Aus der obigen Diskussion bin ich sicher, dass den Lesern klar ist, dass die Servicesteuer nicht nur auf die Servicegebühren, sondern auch auf 40% des Rechnungswerts erhoben werden kann. So kann das Restaurant auf den gleichen Betrag sowohl eine Servicesteuer als auch eine Mehrwertsteuer erheben.

– Weitere Informationen finden Sie unter: Grundlegendes zur Servicesteuer und zur Mehrwertsteuer auf die Restaurantrechnung

Servicegebühr :

* Dies wird vom Restaurant für alle Dienstleistungen in Rechnung gestellt, die Ihnen erbracht wurden, und das Geld geht an das Restaurant.
* Das Restaurant kann einen beliebigen Betrag für die Dienstleistungen berechnen.
* Es gibt Restaurants, für die keine Gebühren anfallen. Meist berechnen sie 5% bis 10%.
* Diese Gebühr ist im Grunde das Trinkgeld, das Sie geben.
Servicesteuer:
* Servicesteuer ist die Steuer, die von der Regierung auf die von Restaurants erbrachten Dienstleistungen erhoben wird.
* Die Servicesteuer ist in allen Bundesstaaten gleich.
* Die Servicesteuer sollte 4,94% der Gesamtrechnung betragen (40% * 12,36). Wann immer Sie auf der Gesamtrechnung eine Servicesteuer von mehr als 5% sehen, können Sie diese in Frage stellen.
Das ist der Hauptunterschied zwischen Servicesteuer und Servicegebühr.

Die 1994 von Dr. Manmohan Singh als Finanzminister eingeführte Dienstleistungssteuer ist eine Steuer, die auf die von einer Einrichtung oder einem Dienstleister erbrachten Dienstleistungen erhoben wird. Die Servicesteuer wird vom Restaurant / Dienstleister erhoben und an die Regierung gezahlt. Die Servicesteuer beträgt 4,94 Prozent, dh 12,36 Prozent von 40 Prozent Ihrer Gesamtrechnung, die Speisen, Getränke und Servicegebühren enthält und nur in einem klimatisierten Restaurant serviert wird.

Die Servicegebühr wird von der Einrichtung (Restaurant) für die Erbringung der Dienstleistung für Sie erhoben. Es ist KEINE Steuer und wird nicht von der Regierung erhoben, sondern von den Restaurants erhoben. Aufgrund der Nichtverfügbarkeit von Richtlinien ist es ihnen kostenlos, einen beliebigen Betrag in Rechnung zu stellen, dieser variiert jedoch normalerweise zwischen 4 und 10 Prozent. Es ähnelt dem Trinkgeld, das Sie Kellnern normalerweise für einen guten Service geben würden, sodass Sie kein separates Trinkgeld bezahlen müssen. Diesen Betrag muss man jedoch bezahlen, unabhängig davon, ob man mit dem Service nicht zufrieden ist, wenn auf der Menükarte die Gebühren deutlich angegeben sind.

Die Servicegebühr wird von einem Restaurant erhoben, das Ihnen seine Dienstleistungen anbietet. Es ist keine Steuer und wird in keiner Form von der Regierung erhoben. Dieser Rechnungszuschlag wird ausschließlich von den Restaurants in Rechnung gestellt. Sie können einen beliebigen Betrag in Rechnung stellen, da es keine festgelegten Richtlinien gibt. Dies schwankt jedoch normalerweise zwischen 5 und 20 Prozent . Dies entspricht in der Regel dem Trinkgeld, das Sie den Dienstanbietern zahlen möchten, und es ist nicht erforderlich, ein separates Trinkgeld zu zahlen.

Die Dienstleistungssteuer hingegen ist eine von der Regierung erhobene Steuer. Dies ist 14 Prozent und ist zahlbar auf 40 Prozent Ihrer Gesamtrechnung . Die Rechnung beinhaltet Essen, Getränke, Servicegebühr und andere Leistungen wie das Ambiente.

Bis zum nächsten Besuch eines Restaurants sollten Sie in der Lage sein, Ihre Rechnung zu entschlüsseln und zu verstehen.

Einige Restaurants verwenden eine klassifizierte Methode. Zum Beispiel:
Kosten des von Ihnen bestellten Gerichts + Nebenkosten. Unter dieser .. Servicesteuer werden die Servicegebühren abgerechnet.
Im Preis sind die Servicekosten und die Kosten für das Essen enthalten.
Daher hat die Regierung eine Kürzung um 60% vorgenommen. Zum Beispiel.
Wenn der Gesamtbetrag, der vom Restaurant in Rechnung gestellt wird, 100 Rs. beträgt, werden 60 Rs. ermäßigt, und auf 40 Rs. wird eine Servicesteuer erhoben
Rs.40 * 12.36% = Rs. 4,94.
Die zu zahlende Servicesteuer beträgt daher Rs.4.94

Servicegebühr

Die Servicegebühr wird von einem Restaurant erhoben, das Ihnen seine Dienstleistungen anbietet. Es ist keine Steuer und wird in keiner Form von der Regierung erhoben. Dieser Rechnungszuschlag wird ausschließlich von den Restaurants in Rechnung gestellt. Sie können einen beliebigen Betrag in Rechnung stellen, da es keine festgelegten Richtlinien gibt. Dies schwankt jedoch normalerweise zwischen 5 und 20 Prozent.

Servicesteuer

Die Dienstleistungssteuer hingegen ist eine von der Regierung erhobene Steuer. Dies ist 14 Prozent und ist zahlbar auf 40 Prozent Ihrer Gesamtrechnung. Die Rechnung beinhaltet Essen, Getränke, Servicegebühr und andere Leistungen wie das Ambiente.

Servicesteuer ist eine Steuer, die von der Regierung auf Dienstleister für bestimmte Servicetransaktionen erhoben wird, aber tatsächlich von den Kunden gezahlt wird.
wohingegen
Servicegebühren sind eine zusätzliche Gebühr für das Bedienen von Kunden in einem Restaurant. !!

Die Servicesteuer ist eine Steuer, die der Serviceanbieter an die Regierung zahlen muss, während die Servicegebühr ein zusätzliches Trinkgeld ist, das vom Anbieter erhoben wird. Die Servicesteuer ist obligatorisch und wird von den Endverbrauchern erstattet, während die Regierung am Montag anordnete, dass Verbraucher die Zahlung der Servicegebühr ablehnen können, wenn sie mit dem Service nicht zufrieden sind.

Servicegebühr und Servicesteuer sind unterschiedlich

Das Oxford-Wörterbuch definiert die Servicegebühr als „eine zusätzliche Gebühr für die Bedienung von Kunden in einem Restaurant“.

Wie oben definiert, wird es vom Restaurant als Prozentsatz Ihrer Rechnung für die Bedienung über Ihrer Rechnung berechnet, und die Servicegebühr wird anschließend von den Personen verteilt, die Ihnen als Trinkgeld für die Bedienung dienen.

Und sehen Sie, dass Ihre Rechnung eindeutig mit der Servicesteuer belastet wird, auch wenn sie unter die Vorschau des Servicesteuergesetzes fällt.

Weitere Informationen zur Servicesteuer finden Sie unter http://WWW.CAMAN.IN

Servicegebühr ist wie Tipp. In einfachen Worten ist die Servicegebühr die Gebühr für das Servieren von Lebensmitteln an Ihrem Tisch. In einigen Hotels und Restaurants wird die Servicegebühr dem jeweiligen Kellner gutgeschrieben. Einige schreiben es einem Fonds für das Wohlergehen der Mitarbeiter zu, andere behandeln es als Einkommen.

Dienststeuer ist die Steuer, die die Regierung auf einen Dienst erhebt. Für klimatisierte Restaurants beträgt die Servicesteuer 4.944%.

Die Servicegebühr wird von einem Restaurant für die Bereitstellung von Klimaanlage, Parkservice, Tischreservierung usw. erhoben. Sie ist nicht steuerpflichtig und geht nicht an die Regierung. Sie wird nur vom Hotel einbehalten. Die Servicesteuer wird vom Staat auf 40% der Gesamtrechnung (einschließlich Servicegebühr) erhoben, dh 40% von 14,5% oder 5,8%.

Will KISS this (kurz und bündig)

Servicegebühr – Ist die Gebühr, die das Restaurant für die Erbringung des Services erhebt. Betrachten Sie es als einen Hinweis für das Personal, das den Service erbringt.

Servicesteuer – ist die Steuer, die von der Regierung für die vom Restaurant erbrachte Dienstleistung erhoben wird. Im Falle von Restaurants sind es 6% ab dem 1. Juni 2016. (Vorher waren es 5,8%)

Die Servicesteuer wird auf den Wert der erbrachten Dienstleistungen erhoben, wobei die Servicegebühren (vom Kellner erbrachte Dienstleistungen) für Bedienstete gelten.

Steuern gehen an die Regierung und Abgaben kommen den Restaurants zugute! So einfach 🙂