Warum gibt es eine Servicesteuer für Restaurants in Indien?

Wir gehen nicht immer für beide Food + Services in ein Restaurant. Oft gehen die Leute in ein kleines nahe gelegenes Restaurant, nicht wegen der angebotenen Dienstleistungen, sondern nur wegen des Essens. In solchen Fällen wird die Servicesteuer nicht erhoben.

Um zu unterscheiden, ob ein Kunde nur für das Essen oder für beide Food + Services in ein Restaurant geht , hat die Regierung die folgenden Bedingungen für die Erhebung der Servicesteuer in einem Restaurant angekündigt:

  1. Das Restaurant sollte klimatisiert sein,

Früher galt die Bedingung, dass das Restaurant klimatisiert sein sollte. + Das Restaurant sollte die Lizenz zum Servieren von Flüssigkeit haben. Im Haushaltsplan 2013 hat P. Chidambaram jedoch die zweite Bedingung gestrichen, und jetzt wird für alle Restaurants, die klimatisiert sind, eine Servicesteuer erhoben.

Im Haushaltsplan 2013 gab P. Chidambaram außerdem bekannt, dass Servicesteuer auch für im Bau befindliche Immobilien erhoben wird, deren Grundstücksfläche mehr als 2000 m² beträgt.

Einige Leute haben die Servicesteuer für Restaurants mit der Servicesteuer für im Bau befindliche Immobilien verwechselt und denken, dass die Servicesteuer für Restaurants nur erhoben wird, wenn das Restaurant klimatisiert ist und mehr als 2000 m² groß ist. Diese Interpretation ist jedoch völlig falsch und der Service In allen klimatisierten Restaurants wird eine Steuer erhoben.

Weitere Hilfe zu Servicesteuerfragen finden Sie unter http://www.finmart.com/sr-servic…

Servicesteuer ist die Steuer, die von der Regierung auf die von Restaurants erbrachten Dienstleistungen erhoben wird. Die Servicesteuer ist in allen Bundesstaaten gleich. Es ist 14% auf die 40% der Rechnung. Die Rechnung beinhaltet Ihr Essen und Trinken sowie die Servicegebühr. Das Restaurant muss für die Servicesteuer klimatisiert sein. Das Problem hierbei ist, dass die meisten Kunden mit der vollen Rechnung und nicht wie angegeben mit den 40% der Rechnung besteuert werden. Der Einfachheit halber sollte die Servicesteuer 40% * 14% = 5,6% der Gesamtrechnung betragen. Wenn Sie also auf der Gesamtrechnung eine Servicesteuer von mehr als 6% sehen, können Sie diese in Frage stellen.

Eine Dienstleistung wird im Finanzgesetz von 1994 (der Gesetzgebung, nach der das Dienstleistungssteuergesetz kodifiziert ist) als “jede Tätigkeit” definiert, die von “einer Person für eine andere” gegen “Entgelt” ausgeführt wird. Diese Definition deckt mit Sicherheit alle Arten von Aktivitäten in einem Restaurant ab, von der Zubereitung des Essens durch einen Koch bis zum Service durch das Bedienungspersonal, dem Parkservice und allen anderen Dienstleistungen, die Sie sich vorstellen können.

Da in einem Restaurant jedoch auch Waren verkauft werden – Lebensmittel und Getränke – ist gesetzlich eine Aufteilung vorgesehen, wonach die Dienstleistungssteuer nur auf einen Teil des Betrags zu entrichten ist, den Sie auf Ihre endgültige Rechnung zahlen – normalerweise 40 Prozent des Gesamtbetrags der Rechnung ist dienststeuerpflichtig.

Das Restaurant ist kein Geschäft, in dem die Transaktion etwas unkomplizierter ist (natürlich könnte man argumentieren, dass die Verkäufer auch bestimmte Dienstleistungen erbringen, aber aus heutiger Sicht hat dies den Service Tax Man und uns nicht aufgefallen sind in dieser Hinsicht vor einer Abgabe sicher) durch einen einfachen Kauf und Verkauf von Waren.

Denn neben den “Waren” (Essen und Trinken) bieten sie uns auch den “Service”, uns sitzen und dienen zu lassen.

Jetzt gibt es hier zwei Dinge:
1. Servicegebühr: Sie wird NICHT von der Regierung erhoben. Restaurants erheben eine Gebühr, um ihre Servicekosten zu decken. Sie können jeden Betrag berechnen. Es ist also im Grunde ein obligatorischer Tipp!

2. Servicesteuer: Der Betrag, den Sie in den Menükarten sehen, bezieht sich nicht nur auf die Rohstoffkosten, sondern auch auf den Betrag, den Restaurants für den gesamten Service bereitstellen. Daher erhebt die Regierung hierfür eine Steuer in Form einer Dienstleistungssteuer.

Zur Vereinheitlichung hat die Regierung jedoch 4,94% ST festgelegt (was 40% von 12,36% entspricht), da Menüs nicht in Lebensmittelkosten und Servicekosten unterteilt sind.

Es handelt sich um eine Steuer, die auf Dienstleistungen des Dienstleisters zu entrichten ist. Diese Steuer ist vom Leistungserbringer an die Regierung zu zahlen. von Indien. Der Leistungserbringer kann diese Steuer jedoch beim Verbraucher (Leistungsempfänger) erheben und bei der Regierung hinterlegen.
Diese Steuer trat 1994 in Kraft und wurde vom damaligen Finanzminister Dr. Manmohan Singh eingeführt.

Restaurants bieten Koch- und Serviermöglichkeiten wie zB die Regierung. erhebt dafür eine Servicesteuer.
Restaurants ohne Klimaanlage erheben von ihren Kunden keine Servicesteuer, während Restaurants mit Klimaanlage nur 40 Prozent des Gesamtrechnungsbetrags erheben.

Unter http://www.finmart.com/sr-servic finden Sie Informationen zur Registrierung und Einreichung von Servicesteuern.

Wenn Sie in ein Restaurant gehen, können Sie nicht nur dort essen, sondern auch verschiedene Annehmlichkeiten und Serviceleistungen in Anspruch nehmen. Die auf der Menükarte angegebenen Lebensmittelkosten sind eine Gesamtgebühr und enthalten nicht nur die Kosten für das Rohmaterial, sondern auch die Kosten für die erbrachten Dienstleistungen. Und während diese Services erbracht werden, erhebt die Zentralregierung eine Servicesteuer auf die erbrachten Services.
Heutzutage erheben Restaurants die Servicegebühren zwar separat, dies reicht jedoch nicht aus, um die Kosten für die bereitgestellten Services zu decken, und daher ist ein Teil der Servicekosten auch in den Kosten pro Gericht enthalten.

Wir gehen nicht immer für beide Food + Services in ein Restaurant. Oft gehen die Leute in ein kleines nahe gelegenes Restaurant, nicht wegen der angebotenen Dienstleistungen, sondern nur wegen des Essens. In solchen Fällen wird die Servicesteuer nicht erhoben.

Um zu unterscheiden, ob ein Kunde nur für das Essen oder für beide Food + Services in ein Restaurant geht, hat die Regierung einige Bedingungen für die Abgabe von bekannt gegeben Service Tax in einem Restaurant. Sie können sie auf einfache Suche leicht durchgehen. Es ist kompliziert hier zu erwähnen.

PS: Verwechseln Sie nicht Service Tax & Service Charge. Das sind ganz andere Begriffe.